Maibaum 2020

 

Pressemitteilung vom 18.03.2020

Burschenverein Taufkirchen

 

Die Ereignisse der Woche vom 09.03. - 15.03.2020 haben sich überschlagen und innerhalb von sieben Tagen radikal geändert. Während der Burschenverein Taufkirchen am Montag, den 09.03., noch im höchsten Maße mit den Vorbereitungen für die geplante Wachhüttneröffnung und somit dem Start der Maibaumzeit beschäftigt war, erfolgte am 13.03. die endgültige Absage des Maibaums.

Am Mittwoch, den 11.03., wurden seitens der Staatsregierung alle Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern untersagt. Zu diesem Zeitpunkt konnte niemand wissen, wie schnell sich die Lage innerhalb von nur einer Woche ändern wird.

Es wurde noch kein Katastrophenfall für ganz Bayern ausgerufen und es gab noch keine eindeutigen Regelungen für Veranstaltungen mit weniger als 1000 Teilnehmern. Deswegen ist uns diese Entscheidung nicht leicht gefallen.

Das letzte Mal, als ein Maibaum für Taufkirchen verschoben werden musste, war schließlich aufgrund des Zweiten Weltkriegs.

Dennoch war es zum Schutz der Gemeinschaft nicht mehr zu verantworten, einen Wachhüttnzeit zu veranstalten. Burschenvereine leben zwar von der Geselligkeit und dem Zusammenkommen des Ortes, aber wir müssen uns alle bewusst werden, dass es sich hierbei nicht um die üblichen Probleme handelt, mit denen Traditionsvereine zu kämpfen haben.

Der Grund der Absage waren nicht Anwohner, die kein Verständnis für Brauchtumspflege haben oder ähnliches. Es handelt sich um eine Pandemie, die vor nichts und niemandem halt macht. Auch wenn das übliche Publikum von Burschenvereinen möglicherweise nicht zur Risikogruppe zählt, gilt es vor allem diejenigen zu schützen, die anfälliger für Lungenerkrankungen oder dergleichen sind.

Wir danken in diesem Zusammenhang explizit unserem Bürgermeister Ullrich Sander, der uns mit dieser Entscheidung nicht alleine gelassen hat und mit dem wir immer in regem Kontakt waren. Heute klingen diese Überlegungen natürlich utopisch, aber so war die Situation vor einer Woche.

Wie es jetzt weiter geht. Wir werden uns mit anderen Burschenvereinen abstimmen und versuchen gemeinsam eine Alternative zu finden.

Fest steht:

Taufkirchen wird wieder einen Maibaum bekommen! Nur nicht heute, morgen oder vielleicht dieses Jahr.

Jetzt gilt es alles zu tun, um das Coronavirus einzudämmen und die Bevölkerung zu schützen.

Bleibt gsund, unterstützt die kleinen Läden in Taufkirchen und helft den schwächeren in unserer Gesellschaft !